Kontakt 0

Italien

Seite teilen

Yachtcharter Italien

Yacht mieten und segeln in Italien

Atemberaubende Landschaften, farbige Dörfer an der Küste und die exzellente italienische Küche: Eine Yachtcharter in Italien lockt nicht nur mit gutem Wetter. Erleben Sie auf einem Segeltörn in Italien bei Pitter Yachtcharter die wunderschöne Westküste Italiens sowie die vielen Strände und Buchten der vorgelagerten Inseln, Elba, Sardinien, Ischia und Capri, um nur einige zu nennen. Unsere italienischen Charter-Basen-Angebote finden Sie in Portoferraio auf Elba, an der Nordostküste Sardiniens in der Marina dell‘ Isola und in Castellammare di Stabia im wunderschönen Golf von Neapel sowie ganz im Süden Italiens in Tropea ganz an der Stiefelspitze. Von hier aus führt sie ein Segeltörn zu den traumhaften Liparischen Inseln und nach Sizilien.   

Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung für Yachtcharter in Italien und erleben Sie einen wunderschönen Segelurlaub!

Was erwartet Segler bei einer Yachtcharter in Italien?

  • Küstenlinie von über 7.500 Kilometer
  • Mehr als 200 Inseln
  • Beständige Winde: Maestro, Scirocco, Libeccio und Tramontana
  • Milde Klimaverhältnisse und abwechslungsreiche Landschaften
  • Ideales Segelrevier für Neueinsteiger und Familien

Yacht mieten: Segelcharter in Italien

Milde Klimaverhältnisse und abwechslungsreiche Insellandschaften laden zum Segeln in Italien ein. Kleine und charmante Ortschaften, zum Flanieren wechseln sich ab mit wunderschönen Stränden und lieblichen Buchten. Kaum ein anderes Land eignet sich so gut, um die Seele baumeln und den Alltag hinter sich zu lassen.

Bei einem Segeltörn die Schönheit Elbas entdecken

Die kleine Insel Elba ist nur unweit vom italienischen Festland entfernt und daher ein idealer Ausgangshafen für Segeltörns. Die Landschaft der sehr grünen Insel ist lieblich und bietet eine Vielzahl an versteckten Buchten und tollen Stränden. Umrunden Sie bei Ihrer Charter die Insel in einer Woche, Elba bietet zahlreiche Möglichkeiten für eine Woche Segelvergnügen. Schon in Portoferraio, dem Hauptort der Insel können Sie beim Start in ihren Urlaub zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten erleben. 

Entdecken Sie unsere Yachten und Segelboote ab Elba!

Aber auch die kleineren Inseln der Toskana sind bei Seglern sehr beliebt. Besuchen Sie die toskanische Insel Capraia nördlich von Elba und segeln Sie entlang des italienischen Festlandes wieder zurück nach Elba und genießen Sie den Charme der Toskana. Alte Hafenorte mit lebendigen Uferpromenaden sowie traumhafte Ankerplätze mit glasklarem Wasser erwarten Sie.

Von Elba aus können Sie auch die berühmte Straße von Bonifacio und die La Magdalena Inseln zwischen Sardinien und der französischen Insel Korsika erkunden.

Sardinien, der Maddalena Archipel und die französische Nachbarinsel Korsika

Starten Sie von der Marina dell‘ Isola im Nordosten Sardiniens aus und erkunden Sie die sonnenverwöhnte Costa Smeralda. Buchten mit türkisblauem Wasser sorgen im Segelrevier Sardinien für Karibikfeeling.  Egal in welche Richtung sie starten, die Möglichkeiten hier sind schier unendlich. 

Sowohl der Süden Sardiniens mit seiner Hauptstadt Cagliari, der Stadt auf sieben Hügeln, als auch der Westen mit dem Nationalpark Asinara im Norden, Sardinien ist ein sehr abwechslungsreiches Segelrevier. Die berühmten La Magdalena Inseln sind ein Highlight jedes Sardinientörns. 

Die vielfältige Küste Sardiniens und besonders die Straße von Bonifacio, zwischen Sardinien und Korsika sind  beliebte Fotomotive. Die französische Insel Korsika wird gerne bei einem Törn von Sardinien aus besucht.  Die Stadt Bonifacio an der Südspitze bietet einen großen Hafen und von der Oberstadt hat man einen herrlichen Ausblick. Atemberaubend drohnt die Stadt Bonifacio hoch auf den Klippen, bei schönem Wetter kann man bis nach Sardinien und die vorgelagerten Inseln sehen. 

Starten Sie Ihren Segeltörn von Sardinien aus!

Mit einer Yachtcharter das wunderschöne Segelrevier um Neapel entdecken

Segeln Sie von Castellammare di Stabia aus entlang der 50 km langen Amalfiküste der italienischen Halbinsel Sorrent. In Positano werden die Segler von bunten Häusern, die direkt an die schroffen Hänge gebaut sind empfangen. Steile Treppen und schmale Gassen führen zu kleinen Plätzen, die mit unvergleichbarem Ausblick über die Amalfiküste die Mühe belohnen. Das ehemalige Fischerdörfchen zählt zu den begehrtesten Urlaubszielen in Italien und kann bei einer Charter von Castellammare ideal vom Wasser her erreicht werden.

Entdecken Sie unsere Yachten im Golf von Neapel!

Von Castellammare die Stabbia aus kann auch ein Segeltörn zu den vulkanischen Inseln Procida und Ischia und Capri gestartet werden. Ischia ist vor allem für die Thermalbäder und das Naturschutzgebiet bekannt. Schöne Kirchen, ein Adelspalast und die eindrucksvolle Bibliothek der Abtei San Michele Arcangelo können auf der Insel Procida besichtigt werden. Besonders schön und bei Seglern sehr beliebt ist die Insel Capri mit der berühmten „Blauen Grotte“. 

Beim Segeln an der Amalfiküste können viele berühmte historische Stätten und Orte wie z.B. Pompeji besichtigt werden. Das Segelrevier ist geprägt von einer kargen schroffen Steilküste und wunderschönen Limonenhainen. Der berühmte italienische Likör Limocello stammt ursprünglich von hier.

Bei einer Yachtcharter in Italien darf natürlich Neapel auch nicht fehlen. Reich an Sehenswürdigkeiten und kulturellen Angeboten ist diese Stadt immer ein Besuch wert. Allein die berühmte Neapolitanische Pizza ist Grund genug, um eine Yacht in Italien zu mieten und in den Golf von Neapel zu stechen.

Äolische Inseln und Sizilien, Segeln ganz im Süden Italiens

Starten Sie von Tropea an der Stiefelspitze Italiens und entdecken Sie die Schönheit der Liparischen Inseln, wie die Äolischen Inseln Lipari, Panarea, Vulcano, Salina und Stromboli auch genannt werden. Besuchen Sie die Vulkaninsel Stromboli und werden Sie vielleicht sogar Zeuge eines Naturschauspiels, wenn glühende Lava des noch aktiven Vulkanes sich bis ins Meer ergießt. Auch nach Sizilien ist es von Tropea nicht weit. Sizilien lässt sich daher sehr gut in den Törnplan Ihrer Yachtcharter miteinbeziehen.

Entdecken Sie unsere Yachten ab Tropea!

Starten Sie jetzt Ihren Segeltörn in Italien. Die Anreisemöglichkeiten zu unseren Charter-Basen in Italien sind sehr gut. Unsere Basen sind verkehrstechnisch sehr gut angebunden. Es gibt gute Flug- und Bahnverbindungen. Regelmäßige Fährverbindungen nach Elba und Sardinien ermöglichen ebenfalls eine schnelle und rasche Anreise. Auch mit dem Auto sind die Basen sehr gut von ganz Europa aus zu erreichen.

Entdecken Sie die Schönheit der Segelreviere Italiens.

Castellammare di Stabia Marina di Stabia
Sun Charter Basis: Member of Nautic Alliance
Member of Nautic Alliance: Bester Rund-um-Service auf einheitlich hohem Qualitätsniveau.

Castellammare di Stabia

Marina di Stabia

Pitter Charter-Partner Basis

Castellammare di Stabia liegt im wunderschönen Golf von Neapel, der vor allem durch die Inseln Ischia und Capri sehr beliebt ist. Bei einem individuellen Yachtcharter ab Castellammare di Stabia entdecken Segler die malerischen Küstenstädte Italiens. Der langjährige Pitter Charter-Partner Vela Charter bietet gehobene Charterstandards und Serviceleistungen sowie besten Rundum-Service auf einheitlich hohem Qualitätsniveau.

Mehr lesen
Tropea Porto di Tropea, Tropea
Marimari: Member of Nautic Alliance Member of Nautic Alliance: Bester Rund-um-Service auf einheitlich hohem Qualitätsniveau.

Tropea

Porto di Tropea, Tropea

Pitter Charter-Partner Basis

Segeln Sie von Tropea entlang der herrlichen Küste bis nach Sizilien und zu den Äolischen Inseln Lipari, Panarea, Vulcano und Stromboli im Tyrrhenischen Meer. Der Pitter Charter-Partner Marimari bietet gehobene Charterstandards und Serviceleistungen sowie besten Rundum-Service auf einheitlich hohem Qualitätsniveau.

Mehr lesen

Kampanien

Route 1

Basis:

PDF

Kampanien vom Segelboot aus entdecken

Welch Vielfalt an wunderbaren Reizen, die von Meer, Musik, Spaß und Natur, aber auch von der Geschichte und Kultur dieses Fleckens der Erde ausgehen! Die perfekte Reise beginnt am Meer, um seine intensiven Farben, die Küste mit ihren Buchten und Klippen, die Inseln des Golfs von Neapel, Capri und Ischia und Procida, wahre Meisterwerke der Natur, zu genießen.

Kampanien ist eine an mediterraner Vegetation reiche Region mit Dörfern, die nur so von Geschichte, Kunst und Traditionen strotzen und in denen man einen unvergesslichen Urlaub verbringen kann. An den Hängen des Vesuvs befinden sich in Pozzuoli und Campi Flegrei antike Thermalbäder und Unterwasserstädte. Die Stadt Neapel ist intensiv und leidenschaftlich, immer im Versuch den Spagat von modernen und volkstümlichen, sakralen und profanen, freudigen und melancholischen Aspekten zu schaffen.

Die Küsten von Sorrent und Amalfi bieten paradiesische Ausblicke, zerklüftete Steilküsten, hinter denen sich kleine Strände verbergen, die für die Massen unzugänglich sind und zum Meer hin abfallende Terrassen, auf denen Zitrusfrüchte, Oliven und Wein angebaut werden. In diesen Gärten duftet die Luft nach Zitronen- und Orangenblüten.

Castellammare – Sorrento – Capri – Positano – Amalfi

Sorrent

Das erste, was einem an Sorrent auffällt, wenn man auf dem Seeweg dorthin kommt, ist die außergewöhnliche Schönheit der alten Gebäude und Hotels mit Blick auf das Meer, die auf den steilen Felsen der Küste stehen, die den gesamten Umfang der Stadt begrenzen. Ein ungewöhnliches Bild von außergewöhnlicher Schönheit.

Wenn man an Land geht, kann man sich in Richtung Stadtzentrum begeben und die Schönheit von Sorrento bewundern, von der Villa Comunale bis zu den schönen Straßen des Zentrums, die voller charakteristischer Geschäfte und Restaurants sind, die kulinarische Spezialitäten aus Sorrent anbieten.

Sorrent ist berühmt für seine kulinarische Spezialitäten und vor allem für einen besonderen Likör, den "Limoncello", der aus den Zitronen der sorrentinischen Halbinsel hergestellt wird.

Das Zentrum von Sorrent ist die Piazza Tasso, wo die wichtigsten Veranstaltungen stattfinden. Nicht weit davon entfernt befindet sich die Villa Comunale. In der Umgebung finden Sie große Tiefgaragen, in denen Sie Ihr Auto abstellen können, denn wir erinnern Sie daran, dass das Zentrum eine Fußgängerzone ist. Neben dem historischen Zentrum befindet sich der Hafen von Sorrent, wo täglich Fähren und Tragflächenboote anlegen. Dann gibt es noch den kleinen Fischerhafen mit seinen Trattorias am Meer. Hier kann man das berühmte Haus von Sofia Loren sehen, das für die Szene des Films "Brot, Liebe und Fantasie" verwendet wurde. Ein weiterer Halt sind die Bagni della Regina Giovanna, zerklüftete Felsen mit Blick auf das blaue Meer.

Capri

Capri gilt seit jeher als die Königin der Phlegräischen Inseln, die zum Golf von Neapel gehören. Capri ist seit jeher ein Anziehungspunkt für internationale Touristen, die auf der Suche nach unvergesslichen Erlebnissen sind, und sollte daher mindestens einmal im Leben auf die Liste Ihrer Italienreisen gesetzt werden. Capri wird Sie immer wieder in Erstaunen versetzen, und jeder Winkel wird Sie sprachlos machen.

Capri, das sowohl von Neapel als auch von Sorrent aus gut zu erreichen ist, ist strategisch günstig gelegen, ideal für einen Besuch, wenn man in der Gegend ist, aber auch als einzigartiges Ziel für eine unvergessliche Reise. Die Strände, die Faraglioni-Felsen, die berühmte Piazzetta, die in der Vergangenheit als Kulisse für Filme und Klatsch und Tratsch diente, ein besonderes gesellschaftliches Leben: das sind nur einige der Dinge, die man während eines Urlaubs auf Capri unternehmen kann.

Positano

Der Hauptstrand von Positano ist Marina Grande, der auf der einen Seite von der Mole gesäumt wird, an der die Boote anlegen, und auf der anderen Seite von Music on the Rocks, der berühmtesten Diskothek der Küste. Die Strandpromenade ist gesäumt von Restaurants, Bars und Clubs, wo man bei einem Drink den Sonnenuntergang bewundern oder am Meer speisen kann. Es gibt noch einen zweiten Strand, Fornillo, der kleiner und privater ist und mit der Grünen Flagge als familienfreundlicher Strand und der angesehenen Blauen Flagge von FEE Italien ausgezeichnet wurde. Von diesem Strand aus kann man auch den Trasita-Turm bewundern, einen antiken Wachturm, der auf Geheiß des Vizekönigs von Neapel errichtet wurde.

Amalfi

Ein Besuch an der Amalfiküste ist ein einzigartiges Erlebnis, vor allem, wenn Sie sich für eine Fahrt mit dem Schiff entscheiden. In der Tat ist dieser Küstenabschnitt einer der schönsten Italiens, voller atemberaubender Landschaften, paradiesischer Winkel und Wunder, die es zu entdecken gilt, darunter Traumstrände, Geschichte und Kultur. Im Frühjahr, vor allem aber im Sommer, wird dieser Küstenabschnitt zu einem Konzentrat aus Sonne, Meer, historischen Monumenten und Festen.

Route 2

Basis:

PDF

Castellamare – Procida – Ischia

Procida

Das erste, was man auf Procida entdeckt, ist das bunte Ensemble der Häuser. Gelb, blau, rot, orange, weiß: ein Regenbogen, der den Reisenden auf dieser kleinen Insel willkommen heißt, die nicht sehr touristisch und so außergewöhnlich authentisch ist. Die Schönheit von Procida ist hier allgegenwärtig: Fischer, blaues Meer und Boote, Zitronen, Hügel, kleine Dörfer, die in der Zeit stehen geblieben sind.

Wie Corricella, eine kleine Ansammlung von bunten Fischerhäusern, die Massimo Troisi für einige Szenen des Films Il Postino ausgewählt hat. Und dann sind da noch die Strände, von denen fast alle zugänglich sind, mit feinem Sand oder dickem Vulkansand, aber immer umspült von einem kristallklaren Meer.

Bei einer Bootsfahrt rund um Procida können Sie Orte wie das mittelalterliche Zentrum von Terra Murata, das Küstendorf Marina Corricella, die Bucht von Chiaiolella und den Leuchtturm bewundern.

Ischia


Ischia ist eine vulkanische Insel im Golf von Neapel in Italien. Die Thermalquellen sprudeln am Strand von Maronti im Süden der Insel. Im Osten findet man am Strand von Cartaromana römische Überreste auf dem Meeresgrund. Der Strand überragt die mittelalterliche Burg Aragonese, die durch eine Steinbrücke mit Ischia verbunden ist.

Wenn Sie archäologische Ausgrabungsstätten besuchen möchten, sollten Sie sich die römischen Siedlungen auf Ischia nicht entgehen lassen. Unbedingt besichtigen sollte man das eindrucksvolle Castello Aragonese, den Hafen und die antike Villa de' Bagni. Aber Ischia ist vor allem Meer, Strände und schöne Buchten; vom feinen Sand des Spiaggia dei Pescatori (Fischerstrand) bis zum Spiaggia degli Inglesi (englischer Strand), nur einen kurzen Spaziergang vom Hafen von Ischia entfernt.

Nur auf Ischia gibt es antike Thermalquellen und natürliche Pools, die direkt am Strand entspringen, wo sich das Meerwasser mit dem Thermalwasser vermischt.

Route 3

Basis:

PDF

Castellamare – Ventotene – Ponza – Ventotene – Ischia

Ventotene

Ventotene ist eine Insel des Pontinischen Archipels: reich an Geschichte und unberührten Land- und Meereslandschaften, war sie bei den Griechen als "pandataria" (d.h. Spender aller Güter) bekannt. Heute ist Ventotene eine kleine Oase auf halbem Weg zwischen Ischia und Ponza.

Ruhig, wild und fern vom Massentourismus wird die Insel Ventotene von Seglern und Durchreisenden auf der Suche nach einem erholsamen Urlaub aufgesucht. Auf der nahe gelegenen Insel Santo Stefano befand sich bis 1965 eine Strafkolonie. Vielleicht ist das der Grund, warum Ventotene und Santo Stefano nicht die touristische Entwicklung der Nachbarinseln durchlaufen haben und eine einzigartige und unberührte Landschaft bieten, ein wahres Paradies für Liebhaber des Meeres.

Wie die Nachbarinseln wurde auch Ventotene von den Römern besiedelt. Die Überreste der römischen Architektur sind über die ganze Insel verstreut. Eines der am besten erhaltenen Bauwerke ist sicherlich der römische Hafen, dessen Überreste heute im Bereich des heutigen Hafens, der auch das Zentrum der Insel bildet, zu sehen sind.

Ponza

Der Hafen ist das erste, was man sieht, wenn man in Ponza ankommt. Nach dem touristischen Hafen und dem historischen Zentrum kommt man zum Borgo di Santa Maria, wo es einen kleinen Hafen gibt und die Insel schon etwas weniger touristisch ist. Le Forna ist der wildeste und höchstgelegene Teil der Insel. Trotz ihrer begrenzten Fläche ist Ponza reich an interessanten Sehenswürdigkeiten. Es gibt sieben archäologische Stätten aus der Römerzeit mit Villen und Nekropolen. Der aus augusteischer Zeit stammende und in den Tuffstein gegrabene Tunnel für Chiaia di Luna verbindet Ponza Porto mit dem Strand von Chiaia di Luna. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören Kirchen und der Palazzo Tagliamonte. Was an der Insel Ponza am meisten fasziniert, sind das Meer und die Küste.

Befähigungsanforderung

Für einen Yachtcharter in Italien benötigen Sie eine der unten angeführten Lizenzen sowie eine Funklizenz.

  • International gültiges Hochseepatent
  • sowie Funklizenz

Falls Sie keinen Segelschein haben oder noch zu wenig Erfahrung besitzen, können Sie zur gewünschten Yacht auch gerne einen Skipper buchen.

Bettwäsche und WiFi

  • Die Bettwäsche ist nicht im Preis inkludiert. Diese ist vorab zu buchen und vor Ort zu bezahlen: €10/Set.
  • An Bord der Yachten befindet sich kein WiFi. Im Heimathafen gibt es kostenloses WiFi.

Vielfältige Törns und Ausflugsziele

Ein Segelurlaub ab Castellammare di Stabia ist für jede Yachtcharter Crew ein einzigartiges Erlebnis. Von dort aus gibt es vielfältige Törnmöglichkeiten und Ausflugsziele wie z.B.:

  • Insel Capri – die Perle im Golf von Neapel
  • Vulkaninsel Ischia – bekannt für ihre vielen Thermalquellen
  • Insel Procida – verzaubert mit schönen Badestränden, malerischen Buchten und ruhigen Küstenstädten
  • Amalfiküste – eine der schönsten Gegenden Italiens
  • Altstadt Salerno – bietet einen atemberaubenden Panoramablick über die gesamte Amalfiküste

Wetter

Von Mai bis Oktober ist die beste Reisezeit für einen Segelurlaub in Castellammare di Stabia. Kaum Niederschlag und angenehme, warme Temperaturen erwarten Sie. Der August weist mit 28°C die höchste Durchschnittstemperatur auf.

Unsere Destinationen

WIR SCHÄTZEN IHRE PRIVATSPHÄRE!

Wir und unsere Partner verwenden Technologien wie z. B. Cookies, um personenbezogene Daten wie IP-Adressen oder Browserinformationen zu verarbeiten, damit die Werbung, die Sie sehen, personalisiert werden kann. Dies hilft uns, Ihnen relevantere Werbung zu zeigen und Ihr Internet-Erlebnis zu verbessern. Wir verwenden sie auch, um Ergebnisse zu messen oder den Inhalt unserer Website anzupassen. Da wir Ihre Privatsphäre schätzen, bitten wir Sie hiermit um Ihre Zustimmung zur Verwendung dieser Technologie.

Um die Nutzererfahrung auf unserer Website zu verbessern, verwenden wir Cookies/Tools, die für die Funktionalität unserer Website technisch notwendig sind. Ohne diese erforderlichen Cookies funktioniert die Webseite nicht richtig.

Marketing-Cookies werden verwendet, um Besucher auf Websites zu erfassen. Der Zweck besteht darin, Anzeigen zu schalten, die für den einzelnen Nutzer relevant und ansprechend sind und daher für Herausgeber und Werbetreibende wertvoller sind. Mit Ihrer Zustimmung werden diese Cookies/Tools nicht nur von uns, sondern auch von Drittanbietern verwendet, von denen einige in Ländern wie den USA ansässig sind.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den besten Service auf unserer Website zu bieten. Wenn Sie auf unserer Website bleiben, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.

Benutzerdefinierte Einstellungen

KONTAKTIEREN SIE UNS

SCHLIEßEN

Pitter Gesellschaft m.b.H.
Raimund-Obendrauf-Straße 30
8230 Hartberg, Österreich

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 08:00 - 18:00 Uhr

Gebührenfrei (aus Deutschland): 0800 182 1868

Gebührenfrei (aus der Schweiz): 0800 564 120

Gebührenfrei (aus Italien): 800 172 693

Telefonnummer: +43 3332 66 240

E-Mail:

Für allgemeine Anfragen, verwenden Sie bitte dieses Formular:

Für die Datenerhebung und Datenverarbeitung über das Kontaktformular gilt unsere Datenschutzerklärung.

Widerrufsbelehrung: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden dann gelöscht, soweit sie nicht für gesetzliche Anforderungen erforderlich sind.

Für spezifische Anfragen, verwenden Sie bitte eines dieser Formulare: