Kontakt 0
Veröffentlicht am 24.06.2022

Sommer, Sonne und gute Laune: Rezepte für Ihren Sundowner am Segeltörn

Written by Christina Pitter-Fürbass
Sommer, Sonne und gute Laune: Rezepte für Ihren Sundowner am Segeltörn

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Freunden in den sozialen Medien

Nach dem Motto: „Jetzt kommen die Cocktails auf den Cockpittisch“, leckere Drinks mit einfachen Rezepten zaubern. Wir möchten Ihnen hier einen kleinen Überblick über einfach gemixte und klassische Drinks an Bord geben. Keine komplizierte Cocktailkunde, sondern Anregungen dafür, wie Sie mit wenigen Zutaten coole Getränke für Ihre persönliche Happy Hour mischen können. Kreieren Sie sich selbst Ihren idealen Sundowner, ohne dass Sie eine ganze Hausbar als Proviant benötigen.

Welches sind die beliebtesten Mischgetränke?

Zwar nicht der klassische Sundowner aber bei Hitze doch eines der meist getrunkenen einfachen Mischgetränke ist und bleibt der weiße Spritzer, mit 2/3 Sodawasser und nur 1/3 Weißwein, auch als Sommerspritzer bekannt. Dieser führt gemeinsam mit dem Sodabier, wobei man sein Bier einfach mit etwas Soda aufspritzt, die Liste der beliebtesten Getränke gegen den Durst an Bord an heißen Tagen an.

Welche Mixgetränke sind an heißen Tagen beim Segeln noch beliebt?

Eine prickelnde Versuchung und besonders bei Damen sehr beliebt sind kleine Cocktails aus Fruchtsaft mit Sekt oder Prosecco gemischt. Ob Sie Sekt oder Prosecco verwenden, können Sie je nach eigener Vorliebe wählen, die Getränke gelingen mit beiden. Ein Unterschied liegt in der Kohlensäure. Bei Prosecco entsteht die Kohlensäure, nicht wie bei Sekt und Schaumwein bei der Flaschengärung, sie wird erst im Nachhinein zugefügt. Prosecco enthält daher meist weniger Kohlensäure – ob jedoch die natürliche oder die wenigere Kohlensäure bekömmlicher ist, hängt von Sorte und Marke ab. Meist sind es die hochwertigen Proseccos die im Sommer besser vertragen werden, weil neben weniger Kohlensäure auch der Alkoholgehalt beim Prosecco wesentlich geringer ist.

  • Sekt Latin Lover: 4 cl Mango-Orangensaft in ein Glas mit kaltem Sekt füllen und mit einer dünnen Orangenspalte garnieren
  • Sekt Siciliana: 4 cl Blutorangensaft in ein Glas mit kaltem Sekt füllen und mit Weitrauben am Spieß servieren
  • Sekt Hawaii: Hier einfach 4cl Ananassaft in ein Glas mit kaltem Sekt füllen
  • Preiselbeer Royal: 4cl Preiselbeersirup mit Sekt oder Prosecco aufgießen

Fruchtige Sektvarianten kann man mit den unterschiedlichsten Fruchtsäften machen. Sehr gut ist auch die klassische Variante mit Orangen- oder Marillennektar plus Zuckerrand. Gerne kann man auch einen Schuss Kirschlikör (Kroatischer Maraschino Kirschlikör) in den Sekt oder Prosecco gießen und diesen noch mit etwas Sodawasser aufgießen. Dieses Rezept ist auch als Maraschino Daisy oder Kirschmund bekannt.

limoncello.jpg

Wie wäre es mit einem Limoncello-Spritz?

Ideal an einem warmen Sommertag ist ein Limoncello-Spritz. 2 Teile Limoncello mit 3 Teilen Prosecco auf Eiswürfel mit Sodawasser nach Geschmack (ca. 1-2 Teile) aufgießen und mit fruchtigen Zitronenscheiben im Glas servieren - unser Buchtentipp!

Darf es ein Aperol Spritz oder Hugo Spritz sein?

Gut und immer beliebt ist auch ein Aperol Spritz ohne oder mit Sekt bzw. Prosecco. Er ist schnell und einfach gemixt mit 2 Teilen Aperol und 3 Teilen Sodawasser. Wer möchte kann noch weitere 3 Teile Sekt oder Prosecco zugeben. Alles nett zusammen mit Eis und einer Zitronen- oder Orangenscheibe anrichten und genießen. Allseits gern getrunken und durstlöschend ist auch ein Hugo Spritz, dieser lässt sich sehr gut mit Sodawasser oder mit Sodawasser und Sekt oder Prosecco aufgegossen trinken.

  • Aperol Mimosa: 3 cl Aperol, 2 cl Blutorangensaft, 100 ml Sekt oder Prosecco
hugo.jpg

So schmeckt Hugo besonders gut:

150 ml Prosecco oder Sekt
100 ml Sodawasser
2cl Holunderblütensirup 
2 Blätter Minze
Saft einer Limette
3 große Eiswürfel

Getränketipp Holunderblütensirup: Mit stillem oder spritzigen Wasser gemischt ist er der ideale Durstlöscher mit Geschmack an Bord und bei Kindern und Erwachsenen gleichseits beliebt. Auch kann man den bereits verdünnten Holundersaft als dritten Teil zum weißen Spritzer geben und erhält so eine leichte und geschmackvolle Dreiermischung oder auch Kaisermischung genannt. Unser spritziger Getränketipp für den Abend: Prosecco mit Tequila Sunrise.

  • Tequila Sunrise Prosecco: 10 cl (1 Teil) Tequila, 30 cl (3 Teile) Orangensaft, 30 cl (3 )Teile Ananassaft und 30 cl (3 Teile) Prosecco.

Die Klassiker unter den Getränken an Bord im Segelurlaub

Die Getränkeauswahl für schöne gemeinsame Abendstunden kann sehr vielfältig sein. Von den klassischen Spirituosen Whisky, Wodka und Gin, Campari, Tequila etc. lassen sich viele verschiedenartige Mixgetränke herstellen. Hier ein kleiner Auszug an klassischen Mixgetränken und Cocktails, die durch ihre wenigen und einfachen Zutaten an Bord einer Yacht im Charterurlaub leicht und unkompliziert zu mixen sind.

Getränke mit Gin

  • Gin Tonic: 1 Spalte Limette, 5 cl Gin, 15 cl Tonic Water zum Auffüllen und Eiswürfel
  • Pirat: 2 cl Gin, 2 cl Kirschlikör, 4 cl Maracujasaft, 1 cl Zitronensaft, Tonic Water zum Aufgießen 

Getränke mit Whisky

Guter Whisky wird meist pur getrunken. Echte Whiskyfans mischen nicht viel, als Nicht-Whiskykenner kann ich leider keine Empfehlung abgeben.

  • Whisky old fashioned/Whisky Soda: 5 cl Whisky mit 15 cl Wasser aufgießen, Eiswürfel
  • Whisky Sour: 9 cl Whisky, 4 cl Limettensaft, Zitronenspalte

Ein beliebtes und einfaches Whisky Mixgetränk besonders für die späte Stunde ist aber Cola Whisky, welches von ihren Fans meist mit Jack Daniels getrunken wird. 

Wodkamixgetränke

  • Wodka Lime: 5 cl Wodka mit 15 cl Limetten/Zitronensaft oder gerne auch Bitter Lemon
  • Screw driver: 5 cl Wodka mit 15 cl Orangensaft mischen – nimmt man Grapefruitsaft ist dies ein Salty Dog
  • Sea Breeze: 4 cl Wodka, 5 cl Grapefruitsaft, 120 ml Cranberrysaft, Eiswürfel
  • Wodka Balalaika: 4 cl Wodka, 2cl Cointreau, 2 cl Zitronensaft mit Eiswürfel mischen 
  • Mango Cooler: 4 cl Wodka, 2 cl Cointreau, 4 cl Orangensaft, 2 cl Zitronensaft, 8 cl Mangosaft 

Und natürlich darf auch der Cosmopolitan, der spätestens seit der Serie „Sex and the City“ bekannt ist, hier nicht fehlen:  

  • Cosmopolitan: 2 Limetten, 3 cl. Preiselbeersirup, 6cl Wodka, 2cl Orangenlikör (z.B. Cointreau)

Getränke mit Campari 

  • Campari Orange oder Maracuja: 4 cl Campari, 12 cl Orangen- oder Maracujasaft 
  • Campari Cup: 3 cl Campari, 2 cl Gin, Grapefruit- Maracuja- oder Ananassaft 
  • Margret Rose: 3 cl Campari mit Sekt oder Prosecco aufgießen 

Tequila Klassiker

  • Tequila Margarita: 4 cl Tequila, 2 cl. Cointreau, 2 cl Zitronensaft 
  • Tequila Sunrise: 6 cl Tequila, 10 cl Orangensaft, 1 cl Zitronensaft, 1-2 cl Grenadine

Rum – der Stoff aus dem Seefahrtslegenden entstanden sind

rum.jpg

Bereits im 16. Jahrhundert als Piraten und Freibeuter ihr Unwesen in der Karibik trieben war Rum an Bord sehr beliebt, um die Motivation an Bord zu steigern. Später im 17. Jhdt. gab es von der britischen Marine dafür sogar täglich eine Rumration. Auch wurde dem Wasser nicht nur Rum sondern auch Zitronen- oder Limettensaft beigemischt, um den Vitaminmangel unter den Seefahrtsleuten auszugleichen und Skorbut so vorzubeugen. Daraus entstanden die ersten Cocktails. Ein gute Flasche Rum sollte daher auf keiner Reise fehlen. Hochwertigen Rum sollte man pur und nicht zu kalt trinken. Viele Leute trinken ihren Rum aber auch gerne auf Eis oder als Softdrink gestreckt wie z.B. als Rum-Cola. Jeder sollte seinen Rum so trinken wie er ihn gerne mag. Viele Sorten eignen sich perfekt zum Mischen, je hochwertiger ein Rum ist, so weniger soll man seinen Geschmack verfälschen, sodass die individuellen Aromen erhalten bleiben. 

Unsere klassischen Lieblingsrezepte mit Rum

  • Rum Sour: 5cl brauner Rum, 3 cl Zitronensaft, eventuell 1 Löffel Zucker bzw. richtig Zuckersirup, das Ganze mit weißem Rum ist dann eine Art Daiquiri
  • Cuba Libre: 4 cl weißer Rum, 3 Spritzer Zitronensaft im Longdrinkglas mit Cola aufgießen 
  • Käpt’n Chaos: 5 cl weißer Rum, 3 cl Wodka, 2 cl Gin, 5 cl Orangensaft, 3 cl Maracujasaft, 2 cl Zitronensaft, alles mit Eiswürfel gut durchmischen

Last but not least – Bitters: Darf es ein Pelinkovac sein?

pelinkovac.jpg

Auch die sogenannten Bitters dürfen an Bord im Sommer nicht fehlen. Einst galten sie als Medizin, es braucht jedoch nicht unbedingt einen verdorbenen Magen um Bitterspirituosen zu genießen. Fast alle Sorten kann man pur oder als Longdrink trinken. Vor allem italienische Bitters haben es zu großer Bekanntheit gebracht, doch die Liste ist viel länger: Gurktaler, Underberg, Averna, Campari, Aperol, Fernet-Branca, Ramazotti… und natürlich der landestypische kroatische Pelinkovac darf hier nicht fehlen. Allen gemeinsam ist die Verwendung von Kräutern, Wurzeln, Rinden oder anderen Pflanzenstoffen. Wir als Pitter Yachtcharter wären nicht der Kroatienspezialist, würden wir hier nicht unseren geliebten Pelinkovac als unseren Favoriten empfehlen. An heißen Sommertagen gut gekühlt als Aperitiv oder als Digestif serviert oder zum Kaffee am Nachmittag, gekühlt oder auch ungekühlt – der Pelinkovac ist vielseitig. Gerne wird er auch mit einer Zitronenscheibe serviert oder mit Soda aufgespritzt.

Pelinkovac basiert auf Wermut. Dieser gibt ihm auch den Namen, denn Pelin ist das kroatische Wort für diese Pflanze. Zusätzlich sind auch noch viele andere Kräuter enthalten. Die goldbraune Farbe bekommt er vom Zucker, der in Kupferkesseln karamellisiert wird und auch durch die Lagerung in Eichenfässern.

Aber wie wird Pelinkovac richtig genossen?

Wie schon gesagt, der Pelinkovac ist vielfältig, jeder genießt ihn so wie er gerade Lust hat. Pur und auf Ex, so wird er meist nach oder auch vor Mahlzeiten getrunken. Immer mehr wird Pelinkovac nun auch als Longdrink getrunken. Die einfachste Variante ist ihn mit Eis und etwas Zitrone und nach Belieben Wasser zu trinken, als Pelinkovac-Spritz oder gießen Sie ihn als Pelinkovac Cola mit Cola auf. Ein neues aber sehr starkes Mixgetränk mit Pelinkovac ist auch folgendes, welchen Namen wir nicht kennen und deswegen Pelinkovac Misch-Masch nennen:  

  • Pelinkovac Misch-Masch: 1 Teil Rum, 1 Teil Wodka, 1 Teil Pelinkovac und das Ganze mit Red Bull oder Sodawasser auffüllen

Natürlich gibt es noch eine Vielzahl an weiteren Getränken, doch wir wollen nun mit viel Vorfreude auf einen Pelinkovac am nächsten Kroatientörn unsere Tipps für Mixgetränke und Cocktails für Ihren Segelurlaub zu Ende kommen lassen.  

Abschließend möchten wir aber noch ausdrücklich darauf hinweisen, dass dieser Blog keine Aufforderung zu übermäßigen oder gar unkontrollierten Alkoholkonsum an Bord sein soll! Vielmehr geht es uns um den verantwortungsvollen Genuss und Umgang mit Alkohol.

Sicherheitshinweis: Bedenken Sie, eine Yacht birgt eine Vielzahl an Gefahren, besonders für alkoholisierte Personen. Daher sollte der Alkoholgenuss im Rahmen bleiben, um niemanden zu gefährden oder Ihren Skipper nicht in eine unangenehme Situation zu bringen. Der Skipper trägt nämlich die Verantwortung sowohl für die gesamte Mannschaft als auch für das sichere Führen der Yacht. Als Skipper sollten Sie daher auch vor Anker oder an einer Boje liegend, jederzeit einen klaren Kopf für Unvorhergesehenes behalten. 

Sollte Ihr letzter Sundowner an Bord am letzten Abend vor Ihrer Abreise sein, bitten wir Sie Ihren "Gute-Laune-Feier-Tisch" im ordentlichen Zustand zu hinterlassen und die Yacht besenrein zu übergeben. Bedenken Sie, dem Nächsten zuliebe, dass aller Abwasch gemacht und der Müll entsorgt sein muss, sodass kein zusätzlicher Reinigungs- und Müllentsorgungsaufwand den Check-In der nächsten Crew verzögert.

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Törn und genießen Sie Ihre Mixgetränke und Cocktails mit Maß und Ziel.

Christina Pitter-Fürbass
Christina Pitter-Fürbass
author of the article

Kontaktieren Sie uns

SCHLIEßEN

Pitter Gesellschaft m.b.H.
Raimund-Obendrauf-Straße 30
8230 Hartberg, Österreich

Öffnungszeiten: 08:00 - 18:00 Uhr (Mo - Fr)

Telefonnummer: +43 3332 66 240

E-Mail:

Für allgemeine Anfragen, verwenden Sie bitte dieses Formular:

Für die Datenerhebung und Datenverarbeitung über das Kontaktformular gilt unsere Datenschutzerklärung.

Widerrufsbelehrung: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Ihre Daten werden dann gelöscht, soweit sie nicht für gesetzliche Anforderungen erforderlich sind.

Für spezifische Anfragen, verwenden Sie bitte eines dieser Formulare: